Icon Toneingabe

FAQ zur Soundbearbeitung am Macintosh


mac-recording.de www

1. Kurzeinführung - Software zum Aufnehmen und Nachbearbeiten

Kostenlose Lösung für MacOS "klassisch"

Wenn es eine kostenlose Lösung sein soll, dann kannst Du dir von "Digidesign" ProTools Free anfordern oder direkt die etwa 40MB herunterladen. Diese Software ist ursprünglich Teil eines Profi-Packets für Studio-Software und eigentlich auf die Zusammenarbeit mit externen Soundquellen von Digidesign ausgelegt. Trotzdem ist es möglich, z.B. Stereodateien getrennt einzulesen und mittels des "Volume-Graph" in der Lautstärke anzugleichen. Eine ältere Ausgabe von ProTools 3.4 war auf der CD-Beilage des "MacMagazin" No. 45 (7/98) erhältlich. Soweit nicht vergriffen, lassen sich die Magazine noch nachbestellen. Vielleicht ergattert Ihr ja noch eine Ausgabe.

Kostenlose Lösungen für MacOS "klassisch" und MacOS 'X'

Als frei verfügbare Audio Editing-Software bleiben noch folgende Möglichkeiten:

Im Sharewarebereich ist die Auswahl der Programme recht groß. Folgende Programme machen mir dabei den Eindruck, ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu bieten.

Weiterhin gibt es von der Firma "BIAS" die als LE- oder als Vollversion; inzwischen auch für OS 'X' . Diese leistungsfähige Software kann zwar auch nur einzelne Stereospuren bearbeiten, bietet jedoch viele Möglichkeiten um z.B. die Lautstärke zu verändern, Fades einzubauen oder aber sogenannte "Clicks" zu reparieren. Schon die LE-Version deckt die meisten Ansprüche von Heimbenutzern ab. Mit dem Zusatzprogramm BIAS "Deck" ist es auch möglich mehrere Spuren zu mischen und zu bearbeiten. Es gibt eine Testversion von "Deck".

Eine komplette Übersicht von Audio-Editoren ist bei "hitsquad.com" zu finden, eine Datenbank für Audioprogramm und Hardware gibt es bei "q41".

Die Brennprogramme, mit denen man die Audio–Daten auf CD bannen kann habe ich in einem eigenen Kapitel '3. Audiodaten zusammenstellen und brennen' dieser FAQ gelistet.

Wenn es nur darum geht die Lautstärke einzelner Stücke aneinander anzugleichen, so ist die (Brenn-) Software "Jam" von der Firma Roxio interressant. Die wird eingesetzt um beim Brennen von CDs Pausen zwischen den Audiotiteln zu vermeiden. Zwischenzeitlich gab es (so eine Presseerklärung von Roxio) auch ein Softwarepaket mit 'Toast', 'Jam' und 'Peak'.

Abschließend sei noch auf die Webseite hinzuweisen "Schallplatten auf CD brennen. So gehts." - Die Seite von Jörg Eisenträger bezieht sich zwar auf das Arbeiten am Windows-PC, es sind jedoch sehr gute Anweisungen gegeben, wie man den Schallplattenspieler brummfrei anschließt und Knackser beseitigt. Dieser Verweis ist auch noch einmal auf der Link-Seite dieser FAQ genannt, wenn Ihr erst einmal hier weitersurfen wollt.


URL dieser Seite:  <http://www.mac-recording.de/kurzeinfuehrung.html>

Dieses Dokument wurde am 20-Sep-03 das letzte Mal verändert.

Clemens Beier

Valid XHTML 1.1!